Dr. Edda Karin Rein

F.Samwald-Str. 20
2630 Ternitz

Gemeinde Ternitz im Bezirk Neunkirchen im Bundesland Niederösterreich in Österreich

Telefon: +43 2630 334 90 0

Fax: +43 2630 334 90 13

Mail: edda.rein­@­noezz­.at

  • Homöopathie
  • Kinesiologie
  • Komplementärverfahren in der Zahnheilkunde
  • Ernährungsberatung, Ernährungscoaching, Ernährungs-Training
  • Akupunktur
  • Amalgamentfernung
  • ästhetische Zahnheilkunde
  • Ausleitung
  • Bachblüten -Therapie
  • Cerec-Keramik-Inlays
  • Elektroakupunktur
  • ganzheitliche Zahnheilkunde
  • ganzheitliche, ästhetische Zahnheilkunde
  • Herdsanierung
  • Implantologie
  • Keramik-Onlay, Keramik-Inlay
  • Mundhygiene
  • operative Tätigkeit (fachspezifisch)
  • orthomolekulare Medizin
  • Physioenergetik
  • Prophylaxe
  • Prothetik
  • Störfeldsuche mit Elektroakupunktur
  • Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)
  • zahnärztliche Chirurgie
  • Zahnfleischerkrankungen, Zahnbetterkrankungen

Allgemeine Information zu Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde in Pottschach / Ternitz / Neunkirchen / Niederösterreich-Süd / Niederösterreich

Indikation für eine homöopathische Therapie und deren Durchführung nach den Regeln der Homöopathie. Die Applied Kinesiology ist eine diagnostische Möglichkeit, mit deren Hilfe die Reaktionslage lebender Systeme rasch und einfach überprüft werden kann. Die Applied Kinesiology benutzt als diagnostisches Kriterium den sogenannten Muskeltest. Dabei wird der Organismus als Meßinstrument und der Muskel als (An-)Zeiger des Systems benutzt. Wird im Allgemeinen dem Spektrum der sogenannten Alternativmedizin zugerechnet und versteht sich selbst nicht als alternative sondern als komplementäre Therapieform.

Während Ernährungsberatung beim bereits Kranken angewendet wird, bedeutet Ernährungstraining (Ernährungscoaching) beim (noch) gesunden Menschen, gesunde Ernährungsweise zu erläutern und einzutrainieren. Akupunktur ist ein Teilgebiet der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) - sie geht von Lebensenergien des Körpers aus (Qi), die auf definierten Längsbahnen, den Leitbahnen (Meridianen), zirkulieren und einen steuernden Einfluss auf alle Körperfunktionen haben. Amalgam als Zahnfüllung birgt viele Risiken, denn durch Verdampfung, Kauen oder Kontakt mit Saurem oder Heißem kann sich giftiges Quecksilber aus der Amalgamfüllung lösen und in Leber, Nieren, Darm oder an anderen Stellen des menschlichen Körpers ablagern.

Die Ästhetische Zahnmedizin ist eine noch junge Fachrichtung - der moderne Zahnarzt entfernt sich auf diesem Weg immer weiter von der “Reparatur-Zahnheilkunde”, also nur dem Behandeln von akuten Schmerzen und dem Ersatz verloren gegangener Zähne. Ausleitende Verfahren (wie z.B. Schröpfen, Fasten, Aderlass, Blutegel, Wickel oder Schwitzkuren) sind Behandlungsmethoden in der Alternativmedizin, die mutmaßlich zur Entgiftung der Körpersäfte dienen sollen. Die Bach-Blütentherapie ist ein in den 1930er Jahren von dem britischen Arzt Edward Bach begründetes und nach ihm benanntes alternativmedizinisches Verfahren.

Cerec ist ein Verfahren, mit dem Keramikinlays direkt hergestellt werden können. Das Inlay wird nicht mehr, wie herkömmlich, vom Zahntechniker gearbeitet, sondern während einer einzigen Sitzung beim Zahnarzt gefertigt. Mit der Reparatur von Schäden an den Zähnen und am Zahnfleisch ist es oft nicht getan. Bei der ganzheitlichen Zahnheilkunde gilt es, Erkrankungen ganzheitlich zu erkennen und zu behandeln. Ein Krankheitsherd ist eine krankhafte, lokale Veränderung im weichen Bindegewebe, mit der sich die lokalen und allgemeinen Abwehrreaktionen in ständiger Auseinandersetzung befinden.

Implantologie ist das Einsetzen von Zahnimplantaten in den Kieferknochen. Ein abgeschlossenes Mundhygiene-Programm - das heißt die Zähne sind weitestgehend sauber, frei von Biofilm und das Zahnfleisch blutet nicht mehr - ist Voraussetzung für jede zahnärztliche Tätigkeit. Die orthomolekulare Medizin benutzt die hochdosierte Verwendung von Vitaminen und Mineralstoffen zur Vermeidung und Behandlung von Krankheiten.

Die Prothetik beschäftigt sich mit der Entwicklung bzw. Herstellung von Prothesen, also künstlichem Ersatz für verlorene Organe oder Körperteile, wie eines Beines oder Arms, befasst.

Wird im Allgemeinen dem Spektrum der sogenannten Alternativmedizin zugerechnet und versteht sich selbst nicht als alternative sondern als komplementäre Therapieform.
Während Ernährungsberatung beim bereits Kranken angewendet wird, bedeutet Ernährungstraining (Ernährungscoaching) beim (noch) gesunden Menschen, gesunde Ernährungsweise zu erläutern und einzutrainieren.
Akupunktur ist ein Teilgebiet der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) - sie geht von Lebensenergien des Körpers aus (Qi), die auf definierten Längsbahnen, den Leitbahnen (Meridianen), zirkulieren und einen steuernden Einfluss auf alle Körperfunktionen haben.
Amalgam als Zahnfüllung birgt viele Risiken, denn durch Verdampfung, Kauen oder Kontakt mit Saurem oder Heißem kann sich giftiges Quecksilber aus der Amalgamfüllung lösen und in Leber, Nieren, Darm oder an anderen Stellen des menschlichen Körpers ablagern.
Die Ästhetische Zahnmedizin ist eine noch junge Fachrichtung - der moderne Zahnarzt entfernt sich auf diesem Weg immer weiter von der “Reparatur-Zahnheilkunde”, also nur dem Behandeln von akuten Schmerzen und dem Ersatz verloren gegangener Zähne.
Ausleitende Verfahren (wie z.B. Schröpfen, Fasten, Aderlass, Blutegel, Wickel oder Schwitzkuren) sind Behandlungsmethoden in der Alternativmedizin, die mutmaßlich zur Entgiftung der Körpersäfte dienen sollen.
Die Bach-Blütentherapie ist ein in den 1930er Jahren von dem britischen Arzt Edward Bach begründetes und nach ihm benanntes alternativmedizinisches Verfahren.
Cerec ist ein Verfahren, mit dem Keramikinlays direkt hergestellt werden können. Das Inlay wird nicht mehr, wie herkömmlich, vom Zahntechniker gearbeitet, sondern während einer einzigen Sitzung beim Zahnarzt gefertigt.
Mit der Reparatur von Schäden an den Zähnen und am Zahnfleisch ist es oft nicht getan. Bei der ganzheitlichen Zahnheilkunde gilt es, Erkrankungen ganzheitlich zu erkennen und zu behandeln.
Ein Krankheitsherd ist eine krankhafte, lokale Veränderung im weichen Bindegewebe, mit der sich die lokalen und allgemeinen Abwehrreaktionen in ständiger Auseinandersetzung befinden.
Implantologie ist das Einsetzen von Zahnimplantaten in den Kieferknochen.
Ein abgeschlossenes Mundhygiene-Programm - das heißt die Zähne sind weitestgehend sauber, frei von Biofilm und das Zahnfleisch blutet nicht mehr - ist Voraussetzung für jede zahnärztliche Tätigkeit.
Die orthomolekulare Medizin benutzt die hochdosierte Verwendung von Vitaminen und Mineralstoffen zur Vermeidung und Behandlung von Krankheiten.
Die Prothetik beschäftigt sich mit der Entwicklung bzw. Herstellung von Prothesen, also künstlichem Ersatz für verlorene Organe oder Körperteile, wie eines Beines oder Arms, befasst.

Zum Aufgabenbereich des Rauchfangkehrers gehört auch die Sanierung von Rauchfängen und die Überprüfung von Entlüftungsanlagen. Zum Aufgabenbereich des Rauchfangkehrers gehört auch die Sanierung von Rauchfängen und die Überprüfung von Entlüftungsanlagen. Zum Aufgabenbereich des Rauchfangkehrers gehört auch die Sanierung von Rauchfängen und die Überprüfung von Entlüftungsanlagen.

Zahnärzte behandeln Zähne, sowie Zahn- und Kiefererkrankungen und beraten ihre Patienten über die richtige Zahnpflege. Das Aufgabengebiet umfasst die Diagnose und Therapie von Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten sowie aller Fehlstellungen im Bereich der Zähne, des Mundes und des Kiefers. Der Zahnarzt entfernt Karies und Zahnstein, und füllt Zahnlücken mit Füllungen, wie z.B. Amalgam, Gold, Keramik oder Porzellan.

Zur Übersicht nach Branchen und Bezirken