Gerlinde Reiter

Kugelg. 10
3100 St.Pölten

Gemeinde St. Pölten im Bezirk Sankt Pölten im Bundesland Niederösterreich in Österreich


Allgemeine Information zu Fußpflegerin, Heilmasseurin, Masseurin, Massage, Humanenergetikerin in St. Pölten / Sankt Pölten / Großraum St. Pölten / Niederösterreich

Die herkömmliche Fusspflege wird auch Pediküre genannt. Fußpflegemittel sind sehr wichtig, denn die Füße werden zu Unrecht nicht genügend beachtet. Der Besuch eines Fußpflegers sollte schon vor dem akuten Auftreten von Beschwerden erfolgen.

Shiatsu stimuliert das autonome Nervensystem und hat eine ausgleichende, sowohl beruhigende wie auch belebende Wirkung auf das Herz, die Atmung und den Muskeltonus. Die Heilmassage ist eine manuelle Therapie die Wirkung auf Muskulatur, Gewebe, Gefäße, innere Organe und Psyche hat. Ein "Heilmasseur" ist meist auf einige Behandlungsformen spezialisiert.

Auch in der Osteopathie bedient sich der Therapeut zur Diagnose und Behandlung seiner Hände. Masseure dürfen nur den gesunden Körper behandeln. Die "Massage" soll Spannungen lösen und damit Schmerz lindern.

Autogene Training ist eine weit verbreitete und anerkannte Psychotherapiemethode. Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Richtungen des Qui gong. Energetiker arbeiten mit der Energie eines Menschen, eines Tieres oder eines Raums.

Nagelstudios beschäftigen sich mit der kosmetischen Pflege und Behandlung der Nägel und Hände, sowie der Gestaltung und Verlängerung von Fingernägeln. Bei der Fußpflege werden im wesentlichen die Zehennägel gekürzt und Hornhaut an den Füßen entfernt (Hühneraugen). Die gewerbliche Fußpflege oder podologische Fußpflegebefasst sich auch mit der direkten Behandlungen der Füße. Kosmetische Fußpflegemittel werden unterstützend zur Reinigung, Pflege und Desodorierung der Füße verwendet. Das Gegenstück für die Hände ist die Maniküre, die sich oft in Nagelstudios mit der kosmetischen Pflege und Behandlung der Hände befasst.

Masseure führen zur Erhaltung des allgemeinen körperlichen Wohlbefindens und zu sportlichen Zwecken verschiedene Arten von Massagen durch. Gewerbliche Masseure dürfen nur den gesunden Körper behandeln. Daneben gibt es aber auch Medizinische Masseure und Heilmasseure, die unter Aufsicht bzw. auf Anordnung von Ärzten Heilmassagen durchführen dürfen.

Humanenergetiker und Humanenergetikerinnen

sind ExpertInnen im Energiefeld. Es geht darum, den Energiefluss der Menschen zu optimieren und dadurch eine Balance zu ermöglichen. Humanenergetiker verstehen sich als kompetente, seriöse Dienstleistungs-AnbieterInnen im Bereich der Gesundheitsförderung. Basis ist dabei das Drei-Ebenen-Model. Im energetischen Weltbild existiert jedes Lebewesen und jedes System nicht nur materiell – also körperlich -, sondern auch im feinstofflichen (nicht-materiellen) Bereich. Humanenergetikerinnen arbeiten großteils auf der feinstofflichen Ebene.